Hilfsangebote für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen im Norden

Suchterkrankungen spielen in unserer Gesellschaft eine große Rolle – ob offen ersichtlich oder im Verborgenen. Egal ob Alkohol, oder Tabakabhängigkeit, Opiat- oder Glückspielsucht, von den ca. 2,9 Millionen Menschen in Schleswig-Holstein sind laut Schätzungen deutlich über 100.000 betroffen. Es handelt sich also um kein Randproblem der Gesellschaft. Der Erstkontakt und die Vermittlung in das Hilfesystem erfolgt in der Regel über eine Suchtberatungsstelle, den niedergelassenen Arzt bzw. Ihren Hausarzt. Die Zuständigkeit der Suchtberatungsstellen richtet sich nach dem Wohnort des Hilfesuchenden. Interessierte finden auf der Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein Verzeichnis aller Suchthilfeeinrichtungen in Deutschland. Untenstehend finden Sie Einrichtungen aus dem Raum Schleswig-Holstein, die redaktionelle Beiträge auf dieser Webseite darstellen bzw. mit uns kooperieren. Möchten Sie Ihre Einrichtung hier listen? Dann treten Sie bitte mit uns in Kontakt!

Ihre Ansprechpartnerin im Norden:

Julia Zoch Ansprechpartnerin Kompetenznetz Suchthilfe Nord co/ AMEOS Klinika in Holstein Wiesenhof, D-23730 Neustadt Mobil: +49 176 300 55 334, Fax: +49 4561 611-4863 E-Mail: nord@kompetenznetz-suchthilfe.de